drucken größer normal kleiner

Reinigung von Photovoltaikmodulen

Mit der regelmäßigen Reinigung sichern Sie sich Ihre Erträge aus der Photovoltaikanlage in Landwirtschaft, Gewerbe, Industrie und bei Privatgebäuden.

Solarreinigung klein (3).jpg

Links sehen Sie die gereinigten Module, rechts die verschmutzen Module

   Verschmutzungen durch Staub,  Ruß und Pollen vermindern
   die Leistung von   Photovoltaikanlagen  und  Solarthermie-
   modulen um bis zu 20 %.

   Insbesondere an Standorten, die starken Verschmutzungen
   ausgesetzt  sind.  In  der  Landwirtschaft  verursachen vor
   allem  Staub  von  angrenzenden Ackerflächen sowie Abluft
   von Stallungen große Probleme.  Die  natürliche  Einwirkung
   von Regen,  Tauwasser und Wind  reichen meist  nicht aus,
   die Module wirkungsvoll zu reinigen.

Wir reinigen Ihre  Anlage  mit  dem  von  der  Firma  Kärcher
entwickelten   Reinigungssystem   für  Photovoltaikanlagen.


Die   Bürsten   werden   durch  den   Wasserstrahl  aus  dem
Hochdruckreiniger   angetrieben,   der   gleichzeitig  für  den
Abtransport der Verschmutzung sorgt.  Der  Reinigungseffekt
selber wird durch die mechanische Arbeit der Borsten erzielt.
  
Die   Borsten   bestehen  aus  Nylon  und  garantieren   eine
kratzfreie Reinigung der Moduloberfläche.  Das Gerät arbeitet
im   Niederdruckbereich,   wodurch   keinerlei   Gefahr   einer
Beschädigung der Module besteht.

Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot.

Solarreinigung klein (2).jpg
Solarreinigung klein (1).jpg

Fossile Energieträger wie Kohle, Öl, Gas werden in absehbarer Zeit verbraucht sein. Die Sonne stellt dagegen nach menschlichen Gesichtspunkten eine unerschöpfliche Energiequelle dar.  Die Verbrennung dieser fossilen Stoffe belastet unsere Umwelt enorm.
 

Umwelt

Bei Verbrennung entstehen...

Kohlenwasserstoffe
tragen zur Smog- und Ozonbildung bei. Einige Kohlenwasserstoffe wie z. B. Benzol  sind krebserregend. 

Kohlenmonoxid
ist ein starkes Gift. Bei extremen Smogwetterlagen besteht Gefahr für Herz und Kreislauf.

Stickoxide
sind ein Reizgas, verantwortlich für das Waldsterben und Atemwegsreizungen.

Schwefeldioxid
bildet mit Wasser den "saueren Regen" (schwefelige Säure), mitverantwortlich für   das Waldsterben.

Umwelt2.jpg

Treibhauseffekt
Das bei der Verbrennung fossiler Brennstoffe entstehende Kohlendioxid (CO2) ist der Hauptverursacher für den Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur mit den kaum vorstellbaren Auswirkungen auf die zukünftigen Lebensbedingungen (Anstieg des Meeresspiegels, Ausweitung der Wüsten, Verstärkung der Stürme). Die Bundesrepublik hat sich deshalb verpflichtet, die CO2-Emission bis zum Jahr 2012 im Vergleich zu 1990 um 20% zu vermindern. Mit diesem Vorhaben ist die Bundesrepublik führend in der ganzen Welt.